Rechtsanwalt

Dr. Armin Frühauf

26122 Oldenburg

TEL: 0441 30416312 

Kontakt:

rafruehauf@yahoo.de

I. Zum PFA 1:

 

BIS zum 18.04.2017 müssen Einwendungen gegen die Überarbeitung der Pläne der DB erhoben werden. Dazu das Muster über

 http://neu.keine-stadtautobahn.de/index.php?page=bahnlaerm

 

und dort weiter unter   Muster-Einwendung im Verfahren zur Ergänzung des PFA 1 Oldenburg - Wilhelmshaven, - ABS Oldenburg - Wilhelmshaven, Ausbaustufe III PFA1 Stadtgebiet Oldenburg, 11. März 2017 (Eingang)

 

15.04.2017:

 

Die Bundesvereinigung gegen Schienenlärm (BVS), ein anerkannter und klagebefugter Umweltschutzverein hat ihre Einwendungen gegen die Planung rechtzeitig angebracht, siehe dazu

http://www.laermschutz-im-verkehr.de/detail/bvs-einwendungen-gegen-pfa-1-neuauslegung

 sowie bei IBO unter

http://www.ibo-oldenburg.de/wordpress/einwendungen/

  

 

 

  

II. HISTORIE; 

Das Planfeststellungsverfahren zum Ausbau der Oldenburger Stadtstrecke hat am 21.2.2014  begonnen. Die Planungsunterlagen koennen bei der Stadt Oldenburg oder im Internet unter www.oldenburgde/bahn eingesehen werden.

 

Fristablauf für Anregungen, Bedenken und Einwendungen war bis zum  3.4.2014. 8.600 Bürger haben Einwendungen erhoben, vielfach nach dem Muster   

 http://www.ibo-oldenburg.de/wordpress/

 eine kurze Darstellung von häufigen Fragen unter

http://www.ibo-oldenburg.de/wordpress/wp-content/uploads/2013/11/FAQ_PFA1_LiVe.pdf

http://neu.keine-stadtautobahn.de/uploads/Inis/Bahnlaerm/MusterPFA120140225

 

Als Anregung auch für andere Planfeststellungsverfahren nun auch eine ausführliche Version unter:

 

http://neu.keine-stadtautobahn.de/uploads/Inis/Bahnlaerm/EinwPFA1ACvers20140402.pdf

  

DIE EINWENDUNGEN HABEN ERFOLG GEHABT:

 

Die DB hat 2016 angekündigt, ihre Schallschutzkonzepte zu überarbeiten und neu auszulegen.